-Lea Aschenberger gewinnt in Ruhpolding und holt Niederbayerischen Titel - Lena Riederer Vierte in Niederbayern-

(KS.) Mit Lea Aschenberger und Lena Riederer hat der DJK-TC Passau-Grubweg und Trainer Robert Svoboda zwei absolute Top-Nachwuchsspielerinnen in seinen Reihen bzw. in seiner Trainingsgruppe! Mit klasse Erfolgen starteten die beiden Grubweger Nachwuchstalente nun ins neue Jahr.

Beim „HTC Head-Cup 2018“ des TC Ruhpolding, einem Nachwuchs-Tennisturnier für die Altersklassen U12, U14 und U16 sicherte sich Lea Aschenberger mit einer regelrechten Energieleistung den Sieg in der U14!

In ihrer Gruppe setzte sie sich am ersten Spieltag sehr deutlich mit 6:1/6:0 gegen Wenke-Marie Schenke (TC Brunnthal) und 6:0/6:0 gegen Annabel Hambach (TC Riemerting) durch und traf dann am zweiten Tag auf die topgesetzte Matilda Briegel (Leistungsklasse 15!) vom oberbayerischen TC Penzberg, die sich in ihrer Gruppe ebenfalls durchgesetzt hatte.

Im ersten Satz war die 11jährige Passauer Schülerin noch nicht richtig im Spiel und musste ihn mit 2:6 abgeben. Auch im zweiten Satz benötigte sie einige Zeit ihr Können abzurufen, konnte dann aber einen 3:5 Rückstand aufholen und wehrte gleich fünf Matchbälle ab! Beim Stand von 6:6 ging es in Satz-Tiebreak, wo sie neuerlich einen Matchball abwehrte um dann mit 8:6 den Satz für sich zu entscheiden. Im alles entscheidenden Matchtiebreak holte sie einen 1:5 Rückstand auf und erkämpfte sich letztlich mit 10:6 den ersten Sieg 2018!

Bei den niederbayerischen Nachwuchs-Tennis-Titelkämpfen, die in der Tennishalle des TC Eggenfelden ausgetragen wurden, waren vom DJK-TC Passau-Grubweg Lena Riederer in der Altersklasse U 14 und Lea Aschenberger in der Klasse U 12 am Start.

Mit einem 6:0/6:2 gegen Natalia Suchomski (TC Rot-Weiß Deggendorf) spielte sich Lena Riederer in die zweite Runde, wo sie Lisa Westermeier (TC Rot-Weiß Straubing) mit 6:2/6:2 bezwang. Im Halbfinale musste sie sich dann der an Nummer Eins gesetzten späteren niederbayerischen Meisterin Lara Wöllmann (Leistungsklasse 10) vom TC Weiß-Blau Landshut geschlagen geben.

Im Spiel um Platz Drei gegen Hannah Brandl (TC Hengersberg) versuchte die Grubwegerin nochmal alles zu geben; musste sich aber letztlich 5:7 und 3:6 geschlagen geben. Aber auch mit dem für sie etwas undankbaren vierten Platz startete die Grubwegerin ausgezeichnet ins neue Jahr!

In der Altersklasse U 12 war Lea Aschenberger eine der Turnierfavoritinnen. „Fegte“ so auch durch alle Spiele der ersten und zweiten Runde und im Halbfinale ließ sie der an Nummer Drei gesetzten Denise Stefek (TC Bad Füssing) mit 6:2 und 6:0 keine Chance. Im Endspiel setzte sie sich dann auch klar mit 6:2 und 6:2 gegen die an Nummer Eins gesetzte Lilly-Sophia Füle vom TC Rot-Weiß Straubing durch und sicherte sich den Titel einer nieder-bayerischen Meisterin! 

Bildunterschrift: Tennistrainer Robert Svoboda eingerahmt von den Grubweger Nachwuchstalenten Lea Aschenberger (re.) und Lena Riederer (li.)

kinder-fun-tennis