- Grubweger Tennis Nachwuchstalent in Krumbach erfolgreich - 

(KS.) Mit einer absoluten Top-Leistung erkämpfte sich Lea Aschenberger vom DJK-TC Passau-Grubweg den Turniersieg beim „7. Krumbacher Hallen-Cup“!

Bei diesem Turnier der Altersklasse U 12, das vom TSC 2010 Krumbach im Tenniszentrum der schwäbischen 12.800-Einwohner-Stadt im Landkreis Günzburg ausgetragen wurde, waren 15 Nachwuchstalente aus ganz Bayern am Start.

Mit einem 6:2 und 6:1 gegen Lokalmatadorin Anna Specker (TSC 2010 Krumbach) zog die 11jährige Grubwegerin ins Viertelfinale ein, wo sie auf Laura-Maria Baumhämmel, schwäbische U-14-Mannschaftsmeisterin mit dem SV Memmingerberg, traf.

Nach zwei eindrucksvoll gespielten Sätzen, die sie in überzeugender Manier mit 6:2 und 6:2 für sich entschied, stand Lea Aschenberger im Halbfinale der an Nummer Vier gesetzten 11jährige Heidi Danhauer (Unitas Germering), die zuletzt das U-12-Turnier des TC Eichenau, Landkreis Germering gewonnen hatte, gegenüber.

In einem sehr einseitigen Match sicherte sich Lea Aschenberger mit 6:0 und 6:1 den Sieg und den Einzug ins Finale, wo sie auf die an Nummer Eins gesetzte niederbayerische Lilly-Sophia Füle vom TC Rot-Weiß Straubing traf, die allein bis Ende August bei sechs Ranglistenturnie-ren fünfmal ins Finale eingezogen war und zwei Turniere gewonnen hatte.

Nach einem deutlich mit 6:1 gewonnen Satz, musste Lea Aschenberger im zweiten Satz alles „auspacken“, was ihr von Trainer Robert Svoboda beigebracht worden war. Von einem 2:5 Rückstand ließ sie sich nicht beirren; kämpfte sie sich bis zum 6:6 Gleichstand wieder heran und holte sich dann im Tiebreak den notwendigen Punkt zum 7:6 Satzgewinn und damit den Sieg beim „Krumbacher Hallen-Cup“!