(KS.) Seit 40 Jahre gibt es nun den DJK-TC Passau-Grubweg und das die Grubweger Tennis-freunde es verstehen, ein solches Jubiläum auch entsprechend zu feiern, bewiesen sie einmal mehr am letzten Wochenende bei ihrem Sommerfest!

Mit einem sog. Schleiferlturnier, an dem 16 Spielerinnen und Spieler teilnahmen und bei dem keine direkten Sieger ausgespielt wurden, startete man bei sommerlichen Verhältnissen ins Jubiläum; unter den besten wurden Sachpreise verlost.

Unter der musikalischen Begleitung durch Blaskapelle der Feuerwehr Hötzdorf zogen die Festgäste dann am Spätnachmittag von der Tennisanlage zur Kirche St. Michael, wo Domprobst em. Dr. Hans Wagenhammer in Vertretung von Stadtpfarrer Michael Hüttner den Festgottesdienst zelebrierte.

Nach Rückkehr in die entsprechend „aufgemotzte“ und sehr gut besetzte vereinseigene Tennishalle konnte 1. Vorsitzender Tobias Pach unter den zahlreichen Gäste u.a. Ober-bürgermeister Jürgen Dupper,  mehrere Stadträte, den DJK-Diözesanvorsitzenden Klaus Moosbauer, den stellvertretenden BLSV-Kreisvorsitzenden Walter Knoller, den Bezirks-vorsitzenden des Tennisbezirks Niederbayern Karl Dinzinger, den Vertriebsleiter der Brauerei Hutthurm und den Vertreter der Raiffeisenbank südl. Bayerischer Wald eG Herrn Alfons Praml willkommen heißen.

Ebenso freute sich der Vorsitzende über die Teilnahme der Tennisfreunde aus den benachbarten Tennisvereinen TC Passau Neustift, TC Rot-Weiß Passau, DJK Passau West, TC Thyrnau-Kellberg, TC Hutthurm, DJK Büchlberg und TC Ruderting sowie der Grubweger Feuerwehr und der KAB.

Nach den Grußworten von OB Jürgen Dupper, Klaus Moosbauer, Walter Knoller und Karl Dinzinger, die sich unisono in ihren Ausführungen für das Engagement der Grubweger bedankten und dem Verein und seinen Verantwortlichen für die Zukunft alles Gute wünschten, wurde es zunächst bayerisch, als die Firma MARJO die Anwesenden im Rahmen einer Modenschau in die aktuelle Trachtenwelt entführte.

Für den absoluten sportlichen Höhepunkt des Festabends sorgte im Anschluss dann die „Pole Dance Academy“ vom Grubweger Fitnessstudio NRQI mit ihren Vorführungen!

Bevor die Ehrungen für 40- und 25jährige Mitgliedschaft den offiziellen Teil der 40-Jahr-Feier beschlossen, ließ Tobias Pach die vier Jahrzehnte des DJK-TC Passau-Grubweg nochmal Revue passieren.

Er spannte einen Bogen von der Gründungsversammlung am 21. Januar 1977 über den sukzessiven Bau der Sandplätze, den Bau der Tennishalle bis zur Installation einer Photo-voltaikanlage, der Umrüstung auf LED-Beleuchtung und der Komplettrenovierung des Vereinsheims; vergaß aber auch nicht die diversen sportlichen Highlights und das Auf und Ab in der Mitgliederbewegung zu nennen.

Zusammen mit Klaus Moosbauer ehrte der 1. Vorsitzende dann für40jährige Mitgliedschaft:

Margit Bradatsch, Karl Eschlwöch, Max Gruber jun., Max Gruber sen., Annemarie Hesse, Günter Kaltenmeier, Kerstin Korsch, Kunibert Korsch, Horst Kühnel, Sylvia Lange, Christa Pfaffinger, Christian, Renate und Josef Reischl, Ludwig Reitberger, Edeltraud und Franz Schmid, Josef Schmid, Claudia, Horst und Martin Skatulla sowie Ruth und Ludwig Wald-bauer.

Die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Rolf Oberneder.

Für die Ausübung des Ehrenamts von mindestens fünf Jahren wurden geehrt:

Marko Cicovic, Oliver Kelnberger (jeweils 5 Jahre), Helmut Buschbacher, Gisela Appel, Stefan Mang (jeweils 6 Jahre), Dieter Frank, Dieter Liebl (jeweils 7 Jahre), Andreas Blach, Anton Knon, Christian Reischl, Sebastian Pangerl (jeweils 8 Jahre), Peter Schade (10 Jahre), Siegfried Kapfer (11 Jahre), Florian Strecker, Tobias Pach (13 Jahre), Dieter Fulde, Annemarie Hesse, Franz Schmid, Uschi Limmer, Sepp Reischl, Lutz Waldbauer (jeweils 15 Jahre), Martin Skatulla (21 Jahre) und Elisabeth Blach (27 Jahre).

Abschließend bedankte sich Tobias Pach bei allen Mitgliedern und allen, die in diesen vier Jahrzehnten beim DJK-TC Passau-Grubweg Verantwortung getragen haben und übergab an die Band „Trio Scandale“, die für die musikalische Begleitung einen überausgelungenen Abend verantwortlich zeichneten.

 

kinder-fun-tennis